Nach der Werkstatt ist vor der Reise (29.12.2017) 3


Ja, ja. Lange ist es her, dass wir uns mit der Tigerente auf fremden Kontinenten rumgetrieben haben. Seit gut drei Monaten sind wir zurück in Europa.

Nach einem längeren Werkstatt Aufenthalt im Dezember ist auch die Tigerente wiederhergestellt.

So gab es vorne neue Antriebswellen und eine neue Spurstange, es wurden nach erneutem Defekt auf Garantie wieder alle vier Stoßdämpfer gewechselt (letzter Wechsel in La Paz),

es gab neue Reifen auf neuen Felgen, eine große Inspektion und viele kleinere Arbeiten.
Nun ist die Tigerente wieder im Einsatz und trägt uns, recht schnöde, durch die ‚Niederungen‘ der Alpen (anstatt der Anden).

Richtig in Szene gesetzt

(Plansee, Tirol)

könnte man aber glatt meinen, wir wären im winterlichen Kanada unterwegs. So kommt dann beim Team Tigerente doch wieder so etwas wie Fernweh auf.

(bei Schloß Linderhof, Oberbayern)

Auch wenn wir viel von anderen Reisenden über sommerliche Weihnachten in Ecuador oder Peru hören, erfreuen wir uns im Moment am winterlichen Oberbayern.

Wir wünschen nun, zum Ende unseres wunderschönen, tollen und erlebnisreichen Reisejahres 2016/2017, allen einen guten Start ins Neue Jahr 2018.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 Gedanken zu “Nach der Werkstatt ist vor der Reise (29.12.2017)

  • Dirk Hennersdorf

    Hallo Tigerententeam,
    Eine mega Story und wunderbar entspannt beschrieben.

    Danke dafür!!
    War schon vier mal mit meinem Motorrad in Südamerika 2007/2×2008/2011 und konnte eure Reise wunderbar im Geiste mitfahren. Möchte jetzt mit unserem t6 die Erlebnisse mit der ganzen Familie teilen. Könnt ihr was zu den Kosten der Verschiffung sagen?? Ich werde für die gesamte Reise nur 2 Monate Zeit haben…

    Beste Grüße
    Dirk