Einmal Overlander – Immer Overlander (3.6.2018)


Auf Reisen freut man sich auf der einen Seite, auch Stellplätze für sich ganz alleine zu haben

(Atacama Wüste Chile, September 2017)

Auf der anderen Seite freut man sich darüber, dass es auch Stellplätze gibt, an denen man sich mit ganz vielen anderen Overlander trifft, die auf eigener Achse unterwegs sind.

(Hasta la Pasta, Paraguay)

Zurück in Deutschland ist es aber wieder ganz anders. Da können es gar nicht genug Overlander auf einem Flecken sein. Wenn man es wirklich auf die Spitze treiben will, dann muss man nur zur Messe Abenteuer & Allrad 2018 nach Bad Kissingen fahren. Der Name ist Programm und sie findet jedes Jahr am Fronleichnam-Wochenende statt. Auf der zugehörigen Besucher-Camparea würde man eher an Platzangst oder Käfighaltung, als an ein gemütliches Beisammensein denken.

Aber dort kann man dann andere Reisende treffen, die mittlerweile auch aus Südamerika zurück sind oder gerade mal eine kurze Reiseunterbrechung einlegen. Oder man findet tolle Lösungen von anderen Reisenden und kann fachsimpeln. Oder man trifft Menschen, die man auf anderen Treffen/Veranstaltungen getroffen hat. Oder man verbringt einen gemeinsamen Abend am Lagerfeuer. Oder, oder, oder …

Wenn das alles noch nicht reicht, dann kann man auch noch ein privates Treffen organisieren. So haben wir es gemacht und uns mit insgesamt 11 Fahrzeugen und deren Besatzung nach der Messe noch privat im Westerwald in der Nähe des Ortes Leun getroffen. Dort konnten wir in schöner Runde weiter den guten Gedanken an gemeinsame Tage in Südamerika nachhängen oder uns gegenseitig auf den neuesten Stand der Dinge bringen, neue Fahrzeug- oder Reisepläne inklusive.

Es war ein fröhliches Miteinander von 22 Overlandern (plus Reise-Hund) an einer langen Frühstückstafel (aus Gründen des Datenschutzes ohne Menschen und ohne Marmelade oder Schokoladenaufstrich)

und abends rund ums gemütliche Lagerfeuer mit brutzelndem Grillgut.

Wenn man sich also nicht von seinem Overlander Fahrzeug trennt oder sich nach der Trennung gleich wieder einem neuen entsprechenden Fahrzeug zuwendet, dann bleibt man ein Overlander – für immer!

PS: Was ein Overlander ist erfährt man übrigens hier: Link.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.