Grenzübertritt per Fähre von Asuncion nach Clorinda, PRG -> ARG (18.3.2017) 1


Diesmal ging es mit einer Fähre über die Grenze, in Asuncion/Paraguay fährt man ins Hafengebiet und muss aus unerfindlichen Gründen eine Hafengebühr von ca.  €3 bezahlen.

Die Ausreise ist schnell erledigt.

An den ersten Schalter wird die Ausreise in den Pass gestempelt  und an einem weiteren Schalter das Kfz-Papier abgeben. Fertig in 10 Minuten.

Es gibt zwar einen Laufzettel, aber für den interessiert sich im weiteren Verlauf keiner mehr.
Dann geht es über eine Erdrampe auf die Fähre und wir verlassen Paraguay.

Auf der anderen Flussseite kommt man direkt zum argentinischen Zoll, bekommt den Einreisestempel  und das neue Kfz-Papier für den temporären Import. Auch hier gibt zwar einen Laufzettel, für den sich im weiteren Verlauf aber keiner mehr interessiert.
Dafür interessiert man sich für den Inhalt unseres Fahrzeugs und nimmt es etwas gründlicher unter die Lupe. Unter anderem wird eine Fahrzeug-Innenverkleidung demontiert und der Innenraum unterducht. Da wir aber keine Drogen aus Paraguay nach Argentinien mitbringen, sind wir doch recht schnell abgefertigt.

Man wird noch kurz daran erinnert, dass die Falkland Inseln (Malvinas) angeblich zu Argentinien gehören (siehe extra Artikel) und dann sind wir fertig. Mit Fährfahrt dauert es insgesamt 90 Minuten. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Gedanke zu “Grenzübertritt per Fähre von Asuncion nach Clorinda, PRG -> ARG (18.3.2017)