Grenzübertritt Hito Cajón, Bolivianische Lagunenroute CHL -> BOL (21.5.2017)


Nach der Einreise in San Pedro de Atacama/Chile am Morgen, dem Tanken

und der Deponierung unseres Kaktus-Stamms machten wir uns wieder auf den Weg zur chilenischen Ausreise.
Obwohl diese große Reisegruppe auf ihre Einreise nach Chile wartete,

konnten wir uns binnen zweier Minuten die Ausreisestempel am zweiten und freien Schalter holen. Da der Zoll gerade mit der Abfertigung der Reisegruppe beschäftigt war, gingen wir ins leere Büro, holten unsere Tasche mit den Lebensmitteln, stiegen ins Auto und fuhren gen Bolivien, das chilenische Kfz-Papier noch in der Tasche, das man uns normalerweise hätte abnehmen müssen. 
So ging es etwa 50km und 2.000m Höhenmeter wieder hinauf zum Hito Cajón Pass

und zum bolivianischen Grenzposten.
Obwohl der Posten erst in 10 Minuten aus der Mittagspause zukehren würde und viele Ausreisewillige dort standen,  wurden wir freundlich begrüßt, die Pässe wieder für die Einreise gestempelt, auf Nachfrage sogar für 60 statt der üblichen 30 Tage, und dann mit einer Umarmung verabschiedet. Das war in 5 Minuten erledigt.

Die Schranke wurde geöffnet

und wir waren zurück – in Bolivien, im Nationalpark Andina Eduardo Avaroa. 
Das war wirklich ein glücklicher Grenzübertritt auf beiden Seiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.