Kriterien zur Fahrzeugwahl für eine längere Reise (25.7.2017)


Mitte Juli 2017 wurde ich von einer Leserin unseres Blogs angeschrieben und gefragt, was man denn alles bei der Auswahl eines geeigneten Fahrzeugs für eine lange Übersee-Reise beachten müsse.

Das ist natürlich eine schwierige Frage, da jeder Reisende hier in Südamerika sein eigenes Fahrzeug-Konzept verfolgt. (Wir erlebten es bisher nur einmal, dass zwei sehr ähnliche Fahrzeuge aufeinander trafen.) Nicht wenige verkaufen nach der Reise das Fahrzeug, weil es für Europa nicht geeignet ist oder sie sich für ein neues Fahrzeug-Konzept entscheiden.

(ehemaliges ‚Schweizer Feuerwehr-Fahrzeug‘ versus ‚Tigerente‘)

Bei der Anfrage ging es zwar um kompaktere Reisefahrzeuge, aber schon etwas größer als dieses –

(aus einem Spiegel Artikel vom 18.7.2017)
einem Segment in dem ich mich auch eher auskenne. Es gibt aber bei der Auswahl des Fahrzeugs und dem Ausbau viele Aspekte zu beachten, die nicht unbedingt Fahrzeug-spezifisch sind.

Ich finde diese Frage nach der Wahl des Fahrzeugs sehr spannend. Daher habe ich mich hingesetzt und zusammengetragen, was wir uns alles im Vorfeld überlegt, was wir von anderen Reisenden im Austausch  gehört und was wir nach nunmehr über 10 Monaten auf Achse an Erfahrungen gesammelt haben.

Daraus ist ein langes Dokument geworden. Um einen Eindruck zu vermitteln, unten das Inhaltsverzeichnis.

Mir ist klar, dass die Themenliste sehr umfangreich ist und dass dies auf den ersten Blick abschreckend wirken könnte. So ist es aber keineswegs gemeint. Es geht einfach darum aufzuzeigen, was man im Vorfeld beachten kann, um dann nicht mit einem falschen Fahrzeug oder falscher Ausrüstung auf einem fremden Kontinent unterwegs zu sein.

Zum Glück gibt es dabei kein „richtig oder falsch“, sondern eher ein „passt oder passt nicht“.

Bei näherem Interesse zu einzelnen Themen könnt Ihr Euch gerne melden!

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Teil 1: Das Basis-Fahrzeug

  • Grundsatzfragen zur Fahrzeugbasis
    • Alltagstauglichkeit
    • Dusche und Toilette
    • Onroad/Offroad/Soft-Offroad
  • Fahrzeugtyp – was sollte es nicht sein
  • Aufbauten auf Pick-ups
  • Kastenwagen oder Toyota-Landcruiser
  • Unauffällige Bauart
  • Dachzelt/Aufstelldach
  • Festes Hochdach
  • Lebensraum im Fahrzeug
  • Durchgang Fahrerkabine/Wohnraum
  • Fahrzeuglänge/-größe, kompakte Maße
  • Fahrzeuggewicht
  • Container-Tauglichkeit
  • Ersatzteil-Versorgung
  • Bodenfreiheit/Überhänge
  • 4-Rad Antrieb
  • Differentialsperren
  • Reifenwahl/-größe
  • Diesel oder Benzin/Spritqualität/Motorschutz
  • Wartung/Motoröl
  • Bremsen
  • Euro 5/6 (für Diesel)
  • Luftansaugung Motor
  • Getriebeentlüftungen und Abriegelung Luftzufuhr Zusatzheizungen
  • Fahrzeug Reichweite
  • Verbrauch
  • Austesten! Austesten! Austesten!

Teil 2: ALLGEMEINE ANMERKUNGEN ZUR AUSRÜSTUNG

  • Temperaturbereich von -15 bis 40°C
  • Standheizung/Höhenkit
  • Belüftung
  • Innenraum Ausbau
  • Innenraum-Isolierung
  • Bettkonstruktion
  • Innenraum-Toilette/Dusche
  • Wasserversorgung
  • Kühlbox/Kühlschrank
  • Außenküche
  • Benzin/Spiritus/Gas-Kocher
  • Zweite Batterie/Solaranlage
  • 220V an Bord
  • Bergungshilfen
  • Reserve-Reifen
  • Reifendruckkontrolle
  • Felgen
  • Druckluftkompressor
  • Dachträger

Teil 3: Organisatorisches

  • Verschiffung
  • KFZ-Versicherung Süd-/Mittel-/Nordamerika
  • KFZ-Zulassung
  • KFZ-Verzollung bei Einfuhr nach Südamerika/Europa
  • KFZ-Einlagerung in Südamerika
  • KFZ-Papiere /Carnet de Passage
  • Lokaler Kauf/“Panamericana Forum“ für Gebrauchtfahrzeuge im Land

Teil 4: Unsere Entscheidung

Teil 5: Fazit

Teil 6: Weitere Informationsquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.