Namibia? Australien? Argentinien! Länder? Menschen! (27.2.2017)


Wenn man so auf Reisen ist, vergleicht man immer das, was man sieht, mit dem was man schon kennt.

Das heißt dann: „Das sieht ja aus wie in…! Weißt du noch? Das erinnert mich an… “ Und dann ist man sehr froh, wenn man nichts Vergleichbares findet. Ansonsten könnte man ja das Reisen auch gleich abbrechen und sich zu Hause einfach die Bilder der vergangenen Reisen anschauen. Das wäre dann ja auch viel weniger mühsam…

Dieses Bild könnte sicherlich in jedem der drei erwähnten Länder entstanden sein (auch wenn wir Namibia noch nicht kennen). 

Was aber Reisen immer besonders macht, sind die Menschen, auf die man trifft.

Es ergeben sich immer wieder Kontakte zu anderen Reisenden aus Übersee aber auch zu Reisenden aus den Ländern vor Ort (gerade jetzt in der lokalen Ferienzeit) oder zu den Einheimischen selbst. Dazu braucht es aber (viel) Zeit und so kann aus einem Museumsbesuch von einer halben Stunde auch mal ein Gespräch von zwei Stunden werden. Oder es kommt zum Spontan-Fototermin mit Argentiniern am Auto

oder mit Italienern am Bootsanleger:

Aber aus diesen Begegnungen und Gesprächen, manchmal auch nur kurz am Wegesrand, ergibt sich der ganz persönliche Eindruck des jeweiligen Landes und seiner Bewohner. Und gerade das ist es ja, was das Reisen so schön und interessant macht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.