G235 oder ‚Tagebuch einer kurzen Störung‘ (7.9.2017) 2


Bevor wir uns auf die große Reise nach Südamerika aufgemacht haben, war meine größte Sorge, was wohl passiert, wenn wir am Auto irgendwelche Motor- oder Elektronik-Scherereien bekommen.
Doch bislang waren alle unsere Problem ausschließlich im Bereich des Fahrwerks oder der Reifen. Wir waren so viele Monate in großen Höhen über 3.000m, lange auch über 4.000m und streckenweise über 5.000m unterwegs und der Motor hat problemlos mitgemacht. Fahren unter Last in der Höhe, Anspringen bei Temperaturen unter -10°C Grad – alles kein Problem.

Und dann vorgestern?

Nach einer einsamen Nacht am Pazifikstrand,

15m über dem Meer, und bei 15°C Grad Außentemperatur, blieb einfach eine Kontrollleuchte an.

Ein Blick ins Handbuch ergab die erhellend Information: ‚Katalysator, nächste Werkstatt aufsuchen‘. Das war in unserem Fall leider nicht so einfach, weil die nächste größere Stadt Calama (mit über 200.000 Einwohnern) drei Stunden Fahrzeit entfernt war. Eine Hilfe-Mail an die VW Werkstatt meines Vertrauens in Düsseldorf-Lohausen ergab die beruhigender Nachricht: ‚erst einmal weiterfahren und wenn möglich eine Werkstatt aufsuchen, um den Fehlercode auszulesen‘.

Laut Internet sollte es auch eine VW Werkstatt in Calama geben, aber nach 90 Minuten Suchen in der Stadt sowie im Industriegebiet und unzähligen Nachfragen mussten wir ergebnislos abbrechen. Im Nachhinein haben wir erfahren, dass es in Calama gar keine passende Werkstatt für uns gegeben hätte.

Schon an die Warnlampe gewöhnt, beschlossen wir, unsere Fahrt nach San Pedro de Atacama fortzusetzen. Das war dann nicht gerade Motor-schonend. Es ging erst lange am Pazifik entlang und anschließend auf fast 3.500m hinauf und wieder auf 2.500m hinab.

Von San Pedro aus waren es noch einmal 400km bis Antofagasta. Dort in der VW Werkstatt

konnte uns dann schnell geholfen werden. Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen

und ergab ‚ Fehlercode G235‘. Im spanischen Klartext lautete die Beschreibung des Fehlercodes mit der zusätzlichen Erklärung vom VW Mitarbeiter:
EL SENSOR QUE NECESITAN REEMPLAZAR ES EL SENSOR DE TEMPERATURA NUMERO 1, QUE ESTÁ UBICADO ENTRE EL MULTIPLE DE ESCAPE Y EL TURBO. SI NO SE HACE EL REEMPLAZO DE ESTE SENSOR EL VEHICULO TENDERÁ A PERDER POTENCIA. DE TODAS FORMAS BORRAMOS EL CHECK ENGINE, PERO ES PROBABLE QUE SE VUELVA A ENCENDERSE PORQUE EL SOFTWARE INDICA QUE EL SENSOR ESTÁ DAÑADO. NOSOTROS NO TENEMOS DISPONIBILIDAD EN ANTOFAGASTA DE ESTE REPUESTO. ME CONTACTÉ CON VOLKSWAGEN DE LA SERENA Y A ELLOS LES LLEGARÍA EL SENSOR EN DOS DIAS APROXIMADAMENTE, SI LO ENCARGAN HOY.

Und Google macht daraus:

THE SENSOR YOU NEED TO REPLACE IS THE TEMPERATURE SENSOR NUMBER 1, WHICH IS LOCATED BETWEEN THE EXHAUST MULTIPLE AND THE TURBO. IF NO REPLACEMENT OF THIS SENSOR THE VEHICLE WILL TRY TO LOSE POWER. IN ANY WAY WE CLEAR THE CHECK ENGINE, BUT IT IS LIKELY THAT IT WILL BE TURNED ON BECAUSE THE SOFTWARE INDICATES THAT THE SENSOR IS DAMAGED. WE DO NOT HAVE AVAILABILITY IN ANTOFAGASTA OF THIS REPLACEMENT. I CONTACTED WITH VOLKSWAGEN DE LA SERENA AND THEY WILL GET THEM SENSOR IN TWO DAYS APPROXIMATELY, IF THEY CHARGE IT TODAY

Das Ersetzen des besagten Sensors vor dem Turbo würde hier in Chile umgerechnet €330 kosten, Lieferzeit des Ersatzteils etwa 2 Tage. Das passte nun gerade gar nicht in unseren Zeitplan. Da der Motor mit diesem Fehler aber in den Notlauf geht, um Schaden abzuwenden, lag die Vermutung nahe, einfach so noch die insgesamt 2.000km weiterzufahren und den Schaden dann in Deutschland nach der Rückkehr zu beheben. Eine erneute kurze Mail-Nachfrage bei unserer VW Werkstatt in Lohausen ergab ‚alles gut, einfach weiterfahren‘.

Das Beste: Der Fehlerspeicher wurde zurückgesetzt und nun bleibt die Kontrolleuchte aus. Mal sehen, wie lange das anhält.

Am Rande: Wenn man in Deutschland sein Auto z.B. in die Inspektion bringt, bekommt man es nachher gewaschen wieder zurück. Wenn man in Chile in die Werkstatt kommt, wird man gebeten (gilt für Citroën und VW), dass Auto gesäubert anzuliefern. Da hat bei uns nicht so ganz geklappt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Gedanken zu “G235 oder ‚Tagebuch einer kurzen Störung‘ (7.9.2017)