Heute im Angebot: Tigerente gepökelt (4.5.2017) 1


Vor einigen Wochen waren wir auf Grund einer Schneeschmelze und dem damit einhergehenden Aufweichen der Wege nicht in der Lage, einen getrockneten Salzsee/Salar zu überqueren und mussten umkehren (siehe Artikel LINK ).

Nun haben wir es aber doch mal an anderer Stelle geschafft und gleich zwei Salare an einem Tag bewältigt.

Es war auf dem Weg von San Antonio de los Cobres. Dort ging es etwa 10km über den ersten Salar

nach Tolar Grande im nordwestlichen Argentinien. Dort kamen wir auch an spannenden Salz-Wasserlöchern, den Ojos del Mar vorbei.

Anschließend ging es auf weiteren 60km über den Salar

zum Cono de Arita, einem sehr symmetrischen Bergkegel inmitten des ausgetrockneten Salzsees,

den wir dann noch im Sonnenuntergang erlebten,

bevor es noch zwei Stunden über den Salar durch die Nacht

zurück nach Tolar Grande zum Übernachten ging.

Weniger gepökelt ging es dann ein paar Tage später auf einer Asphaltstraße, der RN52, durch den Salar Salinas Grande.

Der war schön eben, so dass man dort lustige Aufnahmen machen konnte:

Dort wird auch im großen Stil Salz abgebaut:

Nur drauf fahren durften wir leider nicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Gedanke zu “Heute im Angebot: Tigerente gepökelt (4.5.2017)